Nebenwirkung

Hanföl Nebenwirkung

Hanföl Nebenwirkungen

Hanföl ist rein pflanzlich und somit können es auch Kinder und Senioren verzehren. Dabei hat es so gut wie keine Nebenwirkungen, selbst in größeren Mengen nicht. Eine Überdosierung ist also ausgeschlossen. Selbstverständlich können immer wieder allergische Reaktionen, bei sehr empfindlichen Menschen auftreten. Denn auch pflanzliche Öle können Stoffe enthalten, die einzelne Personen nicht vertragen. Aus diesem Grund sollte das Hanföl zuerst äußerlich angewendet und die Hautstelle dabei genau beobachtet werden. Treten Rötungen oder kleine Pusteln auf, ist dies eine allergische Reaktion und das Hanföl sollte daher auf keinen Fall verzehrt werden. Allerdings ist dies äußerst selten und selbst im Netz findet man kaum Berichte von Menschen, die allergisch reagiert haben.

Dennoch ist natürlich bei allen Mitteln, auch bei pflanzlichen Ölen Vorsicht geboten und es sollte vorher getestet werden. Liegen keine Hautrötungen oder Hautreaktionen vor, kann das Hanföl auch verzehrt werden.

Hanföl - Was ist zu tun, wenn die Haut allergisch reagiert?

Sollte es dennoch dazu kommen, dass die Haut Rötungen zeigt und allergisch beim Hanföl reagiert, ist dies in der Regel nicht lebensbedrohlich. Die Stelle, auf die das Hanföl aufgetragen wurde, sollte dann mit ein wenig lauwarmem Wasser abgewaschen werden, eine milde Seife zu benutzen ist ebenfalls möglich. Danach sollte die Stelle entweder an der Luft getrocknet oder bei starkem Juckreiz eine natürliche und parfümfreie Creme oder Lotion aufgetragen werden. Innerhalt weniger Stunden ist die allergische Reaktion in der Regel wieder verschwunden.


Hanföl - Nebenwirkungen bei der innerlichen Anwendung

Auch beim Verzehr von Hanföl treten normal keine Nebenwirkungen auf. Doch auch hier kann es, bei Personen mit empfindlichem Magen, zu Beginn der Einnahme zu sehr leichten Magenbeschwerden kommen, da sich er Körper zuerst an das Öl gewöhnen muss. Daher sollte es nie auf nüchternen Magen eingenommen werden. Auch sollten mit kleinen Mengen begonnen werden, die man dann langsam steigert. Es hat sich bewährt, zu Beginn das Hanföl in Salaten zu verwenden und nicht pur einzunehmen. So kann sich der Körper langsam und problemlos an das Öl gewöhnen und es kommt zu keinen Nebenwirkungen.

Hanföl hat viele gute Vorteile und nur in seltenen Fällen treten die oben genannten Nebenwirkungen auf. Das exzellente Cannabis Öl ist so mild und gut verträglich, dass es sogar von Kindern eingenommen werden kann. Wer sich und seinem Körper Gutes tun möchte, sollte auf das Hanföl nicht verzichten und die wertvollen Inhaltsstoffe auf den Körper und Organismus wirken lassen.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.


  • Kategorien
  • Preis
    • -
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand